News

Booster bringt 10 000 € für guten Zweck

Auch in diesem Jahr kamen die Einnahmen wieder wohltätigen Zwecken zugute.

Lüdenscheid - Die Open-Air-Konzerte mit der Band Booster auf dem Gelände des Autohauses Mercedes Jürgens sind ein Dauerbrenner. In diesem Jahr fand die Veranstaltung zum 22. Mal statt, und auch diesmal kamen die Einnahmen wieder wohltätigen Zwecken zugute.

Als Vorgruppe fungierte in diesem Jahr erstmals die John Porno Band, was der Veranstaltung zusätzliche Zuschauer brachte. Das Füllhorn wurde am Mittwoch bei Mercedes Jürgens durch Sigrid Mauter und Marlies Schröder vom Organisationsteam sowie Bürgermeister Dieter Dzewas übergeben.

Über den Betrag von 5000 Euro freute sich der Kinderschutzbund Lüdenscheid, vertreten durch Hermann Morisse, Evelin Schöffer und Katrin Nockemann. Von dem Geld soll das Projekt „Schatzinsel“ für Kinder psychisch kranker Eltern gefördert werden.

2000 Euro erhielt der Bürgerverein Lenneteich, vertreten durch den Vorsitzenden Henry Hertes. Der Verein möchte die Zuwendungen in einen Anbau für Gartengeräte investieren. Weitere 1000 Euro gingen jeweils an den Förderverein des Märkischen Kinderschutzzentrums, den Förderverein der Jugendfeuerwehr Lüdenscheid sowie der Tierschutzverein Lüdenscheid (Tierheim Dornbusch).

Im Laufe der letzten 22 Jahre konnten die Booster-Konzerte bereits mehr als 120 000 Euro für wohltätige Zwecke erwirtschaften. „Somit ist es für das Autohaus Mercedes Jürgens eine Selbstverständlichkeit, dass es auch im nächsten Jahr eine Neuauflage des beliebten Konzertes bei uns geben wird“, erklärte Sigrid Mauter.

 

Quelle: www.come-on.de/luedenscheid

Autor: Björn Othlinghaus