Frauenpower bei Jürgens

Auch ohne gesetzliche Frauenquote nutzen Frauen ihre Chance in der Männerdomäne Autobranche, wo das Rollenbild von Mann und Frau lange zementiert schien.

In der Automobilwirtschaft spielt der Kunde „Frau“ eine immer gewichtigere Rolle. Die Zeichen der Zeit hat man bei der Mercedes Jürgens Gruppe schon frühzeitig erkannt. Zum Beispiel gibt es seit vielen Jahren die Kundenveranstaltung „Lady’s-Day“. Hier werden der weiblichen Kundschaft unter anderem Themen wie Assistenzsysteme, Fahrzeugvernetzung und Mobilitätskonzepte näher gebracht. Dies dann in Kombination mit interessanten Lifestyle-Präsentationen in Sachen Fitness, Mode, Styling, Accessoires oder Gourmet-Erlebnisse.

„Frauen gehen ihren Weg - und erfreulicherweise führt dieser auch ins Autohaus Jürgens. Mit Fachwissen, Disziplin und Bedacht beweisen sich Frauen bei Jürgens in Führungspositionen und eigentlichen Männerberufen - was zeigt, dass die Autowelt keine reine Männerdomäne mehr ist“, so Dr. Claudia Fular-Jürgens, die dem klassischen Rollenbild von Mann und Frau in der Automobilwirtschaft entgegenwirken möchte.

Lernen Sie hier einige Beispiele für „Frauenpower bei Jürgens“ kennen.